comment 1

Fliegen am 20.10.07

Tja, wieder erwarten war der 20.10. ein echt guter Flugtag. Der DWD und auch die RASP Blipmaps hatten geringe bis mäßige Thermik zwischen 12:00 und 15:00 vorhergesagt. ASK21 D-2991 im LandeanflugSo recht glauben konnte es keiner. Aber – wer hätte das gedacht – gegen 12:00 hat es Matoni als erster geschafft so 30min am Himmerl zu bleiben. Und das auch noch mit der dicken ASK21.

Für mich ein Wink, am vielleicht letzten fliegbaren Tag der Saison auch nochmal den Thermik-Gott aufzusuchen. Also haben Michi und ich flugs den Ventus aufgebaut und tatsächlich, über Oedt trug es. Erst schwach, dann immer besser mit integiert über einem Meter pro Sekunde. Später (und vor allem höher) ging es dann mit bis zu 2 integrierten Metern/Sekunde. So wurde aus einem „laß mal sehen, ob ich obenbleibe“-Flug ein schöner 1,5h Rundflug. Ich habe die Gelegenheit genutzt, mich einerseits besser mit dem Ventus vertraut zu machen und andererseits ein wenig mehr mit der Gegend um Grefrath vertraut zu werden. Michi fliegtBis Venlo habe ich mich dann immerhin schon getraut – man bedenke, daß mein letzter Überlandflug mit einem Segelflugzeug gute 15 Jahre her ist. Insofern ist das für mich schon ein wichtiger Schritt nach vorn gewesen.

Malte war auch wieder mit und hat zwei Gastflüge gemacht. Einen mit der Ka7 und einen mit der ASK21. Er meinte, die Geradeausfliegerei klappt immer besser und auch die Kurven würden schon ein bisschen besser klappen. Ich konnte leider nicht mit ihm fliegen, weil ich nach meiner Ventusfliegerei auf die Winde bin. Julian lernt gerade auf unserer Winde und er und ich haben dann noch 15 Starts gemacht.

Die Jungs (und Mädels)Wie immer in den letzten Wochen sind wir dann buchstäblich bis in die Dunkelheit hinein geflogen. Die letzte Landung war dann auch genau um Sunset. Einräumen fand dann mal wieder im Dustern statt. Allerdings nicht so schwierig wie sonst. Wir hatten morgens schon die DG1000 auseinandergebaut und in den Hänger getan.

Und nachdem wir beim morgendlichen Wie romantisch…Fliegen im DusternCheck am Astir CS ein ausgesprochen labberiges Höhenleitwerk festgestellt haben, haben wir denn auch gleich zurück in den Hänger geschickt. Da wird im Winter neben der Lackiererei wohl auch eine Reparatur der Höhenleitwerksaufnahme fällig.

Ich hatte leider meine Kamera vergessen – aber Robert hat sehr schöne Bilder gemacht, von denen ich hier einige zeige.

Advertisements

1 Comment so far

  1. edlf

    Hallo Torsten,

    schöner Tagesbericht. Ich konnte diesmal nicht am Platz sein, ich war anderweitig unterwegs. Aber, dank Deiner Berichterstattung ist man ja quasi „live“ dabei.

    Vielen Dank und man sieht sich,
    Martin „K-Man“ Kramer

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s